Gunnar Elstner

Rechtsanwalt

Aufhebungsvertrag


Ein Aufhebungsvertrag kann im Rahmen der Vertragsfreiheit zwischen den Arbeitsvertragsparteien geschlossen werden. Er beendet das Arbeits- oder Dienstverhältnis zum vereinbarten Zeitpunkt. Die kündigungsrechtlichen Fristen und die Bestimmungen des Kündigungsschutzes gelten nicht. Allerdings unterliegt auch der Aufhebungsvertrag einer Inhaltskontrolle.


Für Arbeitgeber schafft der Abschuss eines Aufhebungsvertrages Rechtssicherheit. Langwierige und kostenintensive Auseinandersetzungen über Fragen des Fortbestands eines Arbeitsverhältnisses können so vermieden werden. Arbeitnehmer setzen sich mit dem Abschluss des Arbeitsvertrages allerdings Risiken hinsichtlich der Verhängung einer Sperrfrist für sozialversicherungsrechtliche Leistungen durch die Bundesagentur für Arbeit aus. Trotzdem kann der Abschluss eines Aufhebungsvertrages auch aus Arbeitnehmersicht sinnvoll sein. Bei Zahlung einer angemessenen Abfindung sind Mitarbeiter überwiegend bereit, der Aufhebung des Arbeitsverhältnisses zuzustimmen.


Das Ausloten einer einvernehmlichen Lösung erfordert von den Arbeitsvertragsparteien viel Fingerspitzengefühl. Unausgewogenes Handeln und mangelnde Erfahrung können schnell eine Gesamtlösung in Frage stellen und zu einer Eskalation führen.


Rechtsanwalt Elstner unterstützt Arbeitgeber und Arbeitnehmer bei der Gestaltung und Verhandlung von Aufhebungsverträgen. Für weitere Fragen können Sie hier Kontakt aufnehmen.